Lehrstuhl für
Zahlentheorie

Prof. Dr. Michael Dettweiler
[Logo der Universität]
Mathematisches Institut


Eine Kanone, ein Ziel und etwas Mathe

organisiert von Dipl.-Math. Thomas Jahn und Michael Schamel, beide Lehrstuhl für angewandte Mathematik , Universität Bayreuth

Zusammenfassung:

Eine populäre Szene aus Hollywood: Ein Schiff voll mit Schurken, die unter voller Fahrt an Bord gerade eifrig den Einsatz einer Superwaffe vorbereiten, rast über den Ozean. Doch Rettung naht: Ein paar Helden haben die Verfolgung aufgenommen und nehmen die Schurken mit dem Bordgeschütz auf's Korn. Ein Schuss kracht... aber verfehlt. Einer der Helden hat den Schuss mit einem Fernglas beobachtet und gibt mit ruhiger Stimme an den Schützen weiter: "Korrektur: plus 4,5 Grad". Es knallt wieder, doch diesmal... Volltreffer! Gerade noch rechtzeitig... Funktioniert das wirklich? Kann man wirklich bei voller Fahrt, Seegang und Gegenwind bereits mit dem zweiten Schuss ein Ziel treffen? Oder war das einfach nur Glück? In unserem Labor werden wir dieser Frage auf den Grund gehen und feststellen, dass es kein Glück war, sondern einfach nur etwas Mathematik. Unsere Ergebnisse werden wir anhand eines Experiments mit einer kleinen Kanone in der Realität überprüfen. Probiere es selbst und trete mit deinen Freunden den Wettkampf gegen den "Gefechtscomputer" an.

Ort/Zeit:
Das Experiment findet im Hörsaal H 16 statt und startet jeweils um 12:40 Uhr, 13:40 Uhr und 14:40 Uhr (Dauer: ca. 45 Minuten). Pro Veranstaltung können 20 Interessierte mitmachen.


erstellt von Axel Kohnert, letzte Änderung: 28. Juli 2011